Was in der Dunkelheit gekommen ist, bleibt auch im Dunkeln verborgen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 
 Unsere Daten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

avatar

POSTS : 116
RASSE : Dämon
ALTER : 21 Jahre

Diese Nachricht wurde am So Mai 01, 2016 9:12 pm von ©Lucy Kuzuky verfasst.


Yami Shibai


Jahre, in denen Menschen in Frieden am Leben waren, wusste man noch nicht was alles in der Zukunft passieren würde. Konnte man wissen, dass es sich in den Jahren noch ändern wird? Nein, so war es nicht. Heimgesucht von Krieg und Zerstörung wurde die Welt immer mehr geschädigt und die Menschen, die einst die Erde bevölkerten, verschwanden langsam von der Bildfläche. Wesen von denen man nur in Geschichten hörte, waren wahr gewesen und lebten unter den ganzen Menschen. Sie haben sich angepasst und waren nie wirklich aufgefallen gewesen. Menschen wie du und ich. Wir waren es, die die Letzten waren, bevor es dazu kam, dass die Wesen uns stürzten. So schnell geschah, dass wir alleine waren. Von einem Virus war anfangs die Rede gewesen, um die Bevölkerung nicht in Auffuhr zu versetzen. Doch wie sich raus stellte belogen die Politiker uns. Doch nun zeige ich euch eher zwei Tagebucheinträge von zwei unterschiedlichen Personen. Nennen wir sie mal "X" und "Y". Ob die beiden Personen jedoch noch am Leben sind, kann man nicht sagen, aber lest selbst:



"Liebes Tagebuch,



07.12.2019


heute haben uns die Politiker eine große Welle von Antworten gegeben. Seit Tagen sterben Menschen und mein geliebtes Kind ist darunter auch betroffen. Viele haben Angst und wissen nicht wie sie mit dieser Nachricht leben sollen. Die Mediziner sind zwar schon dabei eine Antwort dafür zu finden, laut den Medien, aber ich glaube da nicht so ran. Erst gestern sind 10 Menschen im Dorf gestorben und es werden täglich mehr. Sie plagten über Schmerzen und Müdigkeit, bis sie irgendwann nicht mehr aufgestanden sind. Es ist wirklich nicht angenehm es mitzuerleben, zumal wir im 21. Jahrhundert leben und da ist doch die Medizin schon weit. Was also ist falsch gelaufen? Ist es wie Ebola? Wird es ein Heilmittel geben? Ich habe Angst um meine Familie. Mein Kind habe ich schon verloren. Was verliere ich noch?

Wünsch mir Glück, dass ich diese Epidemie überstehe.
XXX"





"Liebes Tagebuch,



21.04.2160


seit Tagen plagen mich Schuldgefühle. In der Gesellschaft, in der wir nun Leben, ist es zwar angenehm unter seines Gleichen zu leben, aber wenn ich daran denke, wie viele Menschen ihr Leben lassen mussten, damit wir überhaupt all die Jahre existieren konnten, fühle ich mich schlecht. Natürlich konnte man das nicht wissen und nun regieren wir die Welt. Wber soll das all die Jahre so bleiben? Wird die Gattung Mensch wieder zurückkommen? Vielleicht leben sogar noch welche unter uns und wir wissen es nicht. Diese Ungewissheit kränkt mich und ich hoffe, dass wir bald eine Antwort bekommen. Es ist schließlich schon Jahrhunderte her, an denen wir die Menschen ausgerottet haben.

Naja, ich werde dann mal weitermachen, so wie es sich gehört. Vater meckert schon wieder rum, dass ich nicht im Laden helfe. Nachher kommt dann der Rest von meinen Gedanken.

YYY"



Tatsächlich ist alles so passiert, wie es vorhergesehen wurde. Für die Menschen eine ungeklärte Sache. Der sogenannte Virus tötete alle Menschen und rottet sie gänzlich vollkommen aus, wie es aussieht. Nur die übernatürlichen Wesen überlebten diese Art. Doch selbst heute, im Jahr 2164, hat die Regierung, die "die neue Regierung der Wesen" genannt wird, nicht erwähnt, woran die Menschen nun gestorben sind. Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben... oder vielleicht nicht?
.:Quicklinks:.




.:Eckdaten:.



  • Rating FSK 16
  • Fantasy-RPG-Forum
  • Ortstrennung
  • Viele Rassen und Berufe







Code:
<CENTER><link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Amatic+SC' rel='stylesheet' type='text/css'><link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Asap:400italic' rel='stylesheet' type='text/css'><link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Ruthie' rel='stylesheet' type='text/css'><style type="text/css"> .header {font-family: Ruthie; background-color: #000000; margin-bottom: 25px; font-size: 53px; color: #95b1ff; text-align: center; line-height: 20px; text-shadow: #ffffff 1px 1px 0px; border-bottom: 2px dashed #5D4570;} .rubrik {text-transform: lowercase; letter-spacing: 0px; line-height: 19px; font-family: Josefin Sans; font-size: 16px; padding-top: 0px; color: #eeeeee; text-align: center;}</style>
<div style="width: 650px; background-color: #000000; border-right: 3px dashed #5D4570; border-left: 3px dashed #5D4570;"><table><tr><td><div style="width: 451px;border-right: 3px dashed #5D4570;"><div class=rubrik border-top: 2px dashed #b6aebf;><left><img src=http://fs5.directupload.net/images/160501/iww4aqh7.png></left></div><div class=header>Yami Shibai</div><div style=" height:480px; -moz-border-radius: 10px; overflow:auto; padding-left:10px;padding-right:10px;" color: "#344950"><div style="font-size: 13px; color: #A89D99">

[justify]Jahre, in denen Menschen in Frieden am Leben waren, wusste man noch nicht was alles in der Zukunft passieren würde. Konnte man wissen, dass es sich in den Jahren noch ändern wird? Nein, so war es nicht. Heimgesucht von Krieg und Zerstörung wurde die Welt immer mehr geschädigt und die Menschen, die einst die Erde bevölkerten, verschwanden langsam von der Bildfläche. Wesen von denen man nur in Geschichten hörte, waren wahr gewesen und lebten unter den ganzen Menschen. Sie haben sich angepasst und waren nie wirklich aufgefallen gewesen. Menschen wie du und ich. Wir waren es, die die Letzten waren, bevor es dazu kam, dass die Wesen uns stürzten. So schnell geschah, dass wir alleine waren. Von einem Virus war anfangs die Rede gewesen, um die Bevölkerung nicht in Auffuhr zu versetzen. Doch wie sich raus stellte belogen die Politiker uns. Doch nun zeige ich euch eher zwei Tagebucheinträge von zwei unterschiedlichen Personen. Nennen wir sie mal "X" und "Y". Ob die beiden Personen jedoch noch am Leben sind, kann man nicht sagen, aber lest selbst: </div>


<div style="font-family: impact; font-size: 15px; color: #A89D99">"<b>Liebes Tagebuch, </b></div><br/>
[right][font=impact]07.12.2019[/font][/right]
<br/><div style="font-family: impact; font-size: 15px; color: #A89D99">heute haben uns die Politiker eine große Welle von Antworten gegeben. Seit Tagen sterben Menschen und mein geliebtes Kind ist darunter auch betroffen. Viele haben Angst und wissen nicht wie sie mit dieser Nachricht leben sollen. Die Mediziner sind zwar schon dabei eine Antwort dafür zu finden, laut den Medien, aber ich glaube da nicht so ran. Erst gestern sind 10 Menschen im Dorf gestorben und es werden täglich mehr. Sie plagten über Schmerzen und Müdigkeit, bis sie irgendwann nicht mehr aufgestanden sind. Es ist wirklich nicht angenehm es mitzuerleben, zumal wir im 21. Jahrhundert leben und da ist doch die Medizin schon weit. Was also ist falsch gelaufen? Ist es wie Ebola? Wird es ein Heilmittel geben? Ich habe Angst um meine Familie. Mein Kind habe ich schon verloren. Was verliere ich noch?

Wünsch mir Glück, dass ich diese Epidemie überstehe.
XXX"</div>

<hr>

<div style="font-family: impact; font-size: 15px; color: #A89D99">"<b>Liebes Tagebuch, </b></div>
<br/>[right][font=Impact]21.04.2160[/font][/right]
<br/><div style="font-family: impact; font-size: 15px; color: #A89D99">seit Tagen plagen mich Schuldgefühle. In der Gesellschaft, in der wir nun Leben, ist es zwar angenehm unter seines Gleichen zu leben, aber wenn ich daran denke, wie viele Menschen ihr Leben lassen mussten, damit wir überhaupt all die Jahre existieren konnten, fühle ich mich schlecht. Natürlich konnte man das nicht wissen und nun regieren wir die Welt. Wber soll das all die Jahre so bleiben? Wird die Gattung Mensch wieder zurückkommen? Vielleicht leben sogar noch welche unter uns und wir wissen es nicht. Diese Ungewissheit kränkt mich und ich hoffe, dass wir bald eine Antwort bekommen. Es ist schließlich schon Jahrhunderte her, an denen wir die Menschen ausgerottet haben.

Naja, ich werde dann mal weitermachen, so wie es sich gehört. Vater meckert schon wieder rum, dass ich nicht im Laden helfe. Nachher kommt dann der Rest von meinen Gedanken.

YYY"</div>


<div style="font-size: 13px; color: #A89D99">Tatsächlich ist alles so passiert, wie es vorhergesehen wurde. Für die Menschen eine ungeklärte Sache. Der sogenannte Virus tötete alle Menschen und rottet sie gänzlich vollkommen aus, wie es aussieht. Nur die übernatürlichen Wesen überlebten diese Art. Doch selbst heute, im Jahr 2164, hat die Regierung, die "die neue Regierung der Wesen" genannt wird, nicht erwähnt, woran die Menschen nun gestorben sind. Es wird wohl für immer ein Rätsel bleiben... oder vielleicht nicht?</div>[/justify]
</div></div></td><td style="width: 190px">[font=Century Gothic][color=white][size=28][color=#5D4570].:Quicklinks:.[/color][/size]
[/color][/font]
[left][list]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/]Forum[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/f1-regelwerke]Regeln[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/f13-listen]Vergebene Avatare[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/f3-hintergrundwissen]Hintergrundwissen[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/f8-support]Support[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/t94-unser-gastaccount]Unser Gastaccount[/url]
[*][url=http://yaminoshibai.forumieren.com/f25-partnerforen]Partnerbereich[/url]
[/list]
[/left]


[font=Century Gothic][color=white]
[size=28][color=#5D4570].:Eckdaten:.[/color][/size]
[/color][/font]
<div style="color: #A89D99">
[left][list]
[*]Rating FSK 16
[*]Fantasy-RPG-Forum
[*]Ortstrennung
[*]Viele Rassen und Berufe
[/list]
[/left]
</div>



</td></tr></table></CENTER>
Benutzerprofil anzeigen http://yaminoshibai.forumieren.com
 
 Unsere Daten
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Unsere Daten und Grafiken
» Unsere Daten
» Story und Infos! [Unsere Daten]
» Unsere Daten
» Unsere Daten und Anforderungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yami Shibai :: Partner Area :: Partnerforen-